Email: asv-rettenbach@gmx.at
Tel.: (0043) 0664/1302511

  • Armbrustschützen Rettenbach
  • Vereinshaus Vorderansicht
  • Zielerstände mit den Zielscheiben
  • Schützenfrauen

85. Verbands- und Altersverbands schießen

Vom 10. Mai bis 3. Juni 2018

Nachdem die Meisterschaft 2017 leider zum ersten Mal in der Verbandsgeschichte ausfallen musste, freut es mich, dass Rettenbach nach dem Umbau der Anlage die Veranstaltung 2018 durchführen wird.

mehr...

Standreservierung

Standreservierung an Werktagen von 8 -12 Uhr und an Schusstagen während des Schussbetriebes. Tel: 0676 3357389. Es stehen 16 Stände mit Seilzugautomaten für Matchwaffe und Armbrust, sowie 5 Stände für Rehrlstahel mit Zieler zur Verfügung. Reservierte Stände werden bis eine halbe Stunde nach dem vereinbarten Schussbeginn freigehalten.

mehr...

Siegerehrung

Sonntag, 3. Juni 2018 ab 10:30 Uhr Frühschoppen und ab 13 Uhr Siegerehrung. Für die Teilnehmer stehen Ehren- und Sachpreise zur Verfügung.

mehr...

Schieß- bestimmungen

Es gelten die Bestimmungen des österreichischen Armbrustschützenverbandes Jeder Verein ist verpflichtet, bei der Vereinsleitung Rettenbach (auch bei keiner Beteiligung eines Verbandsmitgliedes) zwei Verbandsbeste (Sachpreise im Wert von mindestens € 20,-- Euro) abzugeben.

mehr...

Sehr geehrter Schützenfreund!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen! Im Salzkammergut hat sich das Schießen mit der Armbrust, das "Stahelschießen", wie es hier heißt, lebendig erhalten. Aus einer Jahrhunderte alten Tradition heraus entwickelte sich hier eine Mischung aus Sport und Brauchtum, ein Stück Volkskultur unserer Region. Wir hoffen, Ihnen auf diesen Seiten Information, aber auch zugleich einen Überblick über den wunderbaren Freizeitsport "Armbrustschießen" geben zu können.

In diesem Sinne ein herzliches "Schützen Heil!"

Die Armbrust - ein Symbol für Gemeinsinn und Tradition
Seit 130 Jahren existiert die Rettenbacher Armbrustschützengesellschaft als Verein. Ihre Tradtion reicht jedoch wesentlich weiter zurück und ist eng mit der Verwendung der Armbrust verbunden.

mehr...

Die Schneiderfahne
Seit altersher ist es der Brauch, daß der Schütze, der beim Schützenmahl am Ende jeden Jahres den schlechtesten Tiefschuß erzielt, die „Schneiderfahne“ (ein weißes Leintuch) erhält und durch die Schießstätte getragen wird.

mehr...

Mitglieder
Die Geschichte unseres Vereines ist nicht zuletzt wegen des jahrzehnte langen Wirkens von unserem verstorbenen Oberschützenmeister Franz Grieshofer mit der des Armbrustschützenverbandes eng verbunden.

mehr...